Matchbericht vom Sonntag 19.02.2017
 
UHC Günsberg United : TV Bubendorf
 
Unser Tag begann ziemlich früh am Sonntagmorgen. Wir trafen uns schon um 08.30 auf dem Dorfplatz in Günsberg um uns optimal auf diese wichtige Partie gegen den Tabellenführer vorbereiten zu können. Pünktlich um 09:55 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Die ersten 5 Minuten des Spiels gehörten zweifellos uns, dem Underdog aus Günsberg. Lediglich ein Fan vom UHCGU fand am Morgen den Weg in die Turnhalle. Dieser traute vermutlich seinen Augen nicht so ganz, als wir bereits in der zweiten Minute durch einen Treffer von Luciano Venturi mit 1:0 die Führung erzielten. Der Start gelang uns ganz gut, doch schon nach ein paar Minuten erzielte der Favorit den Ausgleich und kurz darauf den erstmaligen Führungstreffer. Ab diesem Augenblick an war der TV Bubendorf eindeutig das bessere Team, auch weil wir unsere Defensivarbeit ein wenig vernachlässigten. Dies führte dazu das der Tabellenleader mit einer 7:1 Führung beruhigt die Pause geniessen konnte. Nach der Pause konnten wir uns wieder ein bisschen auffangen und durch Oliver Rüde noch einmal verkürzen. Dank einer konzentrierten sowie guter Mannschaftsleistung verloren wir die zweite Halbzeit nur mit 1:2. Jedoch war diese eine Halbzeit eindeutig zu wenig, am Schluss war der Endstand 2:9.
 
UHC Günsberg United : KTV Laupersdorf
 
Nach dem verlorenen ersten Match hatten wir eine grössere Pause. Wir versuchten diese Pause zu nutzen um die Niederlage schnellst möglich zu vergessen! Wir konnten uns gegenseitig aufmuntern und konnten positiv eingestellt unser zweites Spiel in Angriff nehmen. Der Start aber gelang uns überhaupt nicht, schon nach nur einer Minute gingen die Gäste aus Laupersdorf mit 1:0 in Führung. Wir konnten unser Spiel nie richtig aufziehen und konnten dadurch viel zu wenige Chancen kreieren. Zur Pause Stand es dann 0:4 für den KTV. Die zweite Hälfte war ein richtiges Debakel. Der Hirsch aus Günsberg kam wie verwandelt aus der Pause zurück und kassierten einen Treffer nach dem anderen. Unser Torhüter war heute ein richtig armer Kerl, er wurde von seinen Vorderleuten richtig im Stich gelassen. Wenigstens konnten wir durch zwei Tore von Martin Henzi und einem Tor von Dominik Wyss das Resultat noch ein bisschen aufbessern. Dieses Spiel ging aber klar mit 3:18 verloren.
Das Positive von diesem Tag war eindeutig das strahlend schöne Wetter in Bern.

Luciano Venturi

Dress Sponsor