Meisterschaftsrunde vom 23.10.2016

Am Sonntag den 23.10 versammelten wir uns pünktlich um 12 Uhr beim Dorfplatz in Günsberg. Ein paar Spieler reisten direkt nach Sissach an und so war die gesamte Mannschaft um 12:30 in Sissach.

 

Nach der ersten Runde hatten wir einen Sieg und eine Niederlage erzielt, daher wollten wir den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze auf keinen Fall verlieren.

 

Im ersten Spiel war unser Gegner der KTV Laupersdorf. 

 

Nach einem sehr konzentrierten Aufwärmen sowie Einspielen starteten wir in das erste Spiel.

Zu Beginn starteten wir zu hektisch in die Partie. Durch etwas Glück überstanden wir die Startphase. Laupersdorf spielte die Pässe sehr tief in unsere Zone und verschaffte sich auf diese Art und Weise sehr viel Platz. Durch Distanzschüsse und das nötige Quäntchen Glück war unser Gegner zur Pause mit 1:3 in Führung. Nach der Pause kassierten wir direkt das 1:4. In der Folge reagierten wir umgehend und zwischenzeitlich hatten wir den Gegner mit 3:5 fast eingeholt. Je länger das Spiel dauerte, desto öfter waren wir einen Schritt zu spät. Beim Kleinfeld-Unihockey rächt sich dies fast immer und unser Gegner erzielte Tor um Tor.

Das Team von Laupersorf war uns im Spiel überlegen. Wir haderten etwas mit unseren verpassten Chancen. Durch zwei drei schöne Konter gelang es Laupersdorf das Spiel mit 3:9 zu gewinnen.

 

Abschliessend zu diesem ersten Spiel gilt es zu sagen, dass die langen sowie tiefen Pässe für unser Gegner der Schlüssel zum Erfolg war.

 

 

Für den UHCGU erzielten folgende Spieler die Tore:

 

18. Minute: Luciano Venturi

27. Minute: Martin Henzi

32. Minute: Martin Henzi

 

 Zweites Spiel gegen den TV Bubendorf

 

Nach einer langen Pause war der Tabellenleader aus Bubendorf unser Gegner.

Durch die Ansprache sowie den taktischen Anweisungen stellten die Coaches uns auf das kommende Spiel ein.

Auf der Anzeigetafel waren nicht einmal 4 Minuten gespielt und der UHCGU war mit 0:1 in Führung. Wir spielten in der gesamten ersten Hälfte sehr konzentriert und waren stets bei unseren Gegenspielern.
Den Zuschauern wurde eine tolle erste Spielhälfte geboten. Die Gegner aus Bubendorf kamen immer besser ins Spiel. Kurz vor der Pause konnten wir das für uns wichtige 3:2 erzielen. Wir spürten, in diesem Spiel liegt für uns etwas zählbares in Reichweite. Wie verwandelt kamen beide Teams aus der Kabine. In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte hatten wir einen katastrophalen Einbruch erlitten und Bubendorf spielte uns gegen die Wand. Durch sehr schnelle Kombinationen und läuferische Überlegenheit seitens des Gegners waren wir über das Spiel gesehen das schlechtere Team. Jedoch haben wir gesehen, dass wir in der ersten Hälfte ein starkes Ausrufezeichen gesetzt. Wir haben allen bewiesen, dass mit uns in der Meisterschaft jederzeit zu rechnen ist. Auf der Matchuhr stand am Schluss das Ergebnis von 13:4.

 

Für den UHCGU erzielten folgende Spieler die Tore:

 

4. Minute: Martin Henzi

18. Minute: Oliver Rüede
23. Minute: Sven Siegenthaler

26. Minute: Matthias Henzi

Geschrieben von: Martin Henzi

Dress Sponsor