Spielbericht vom 15.04.2018

 

1. Match gegen Waldenburg

 

Unser Vorhaben für diese Runde war klar - Den 2. Rang festigen. Konzentriert versammelten wir uns bei herrlichem, frühlingshaften Wetter zum letzten Mal in dieser Saison in Günsberg. Einzelnen Spieler war die Vorfreude förmlich ins Gesicht geschrieben. Schliesslich hatten wir so viele Punkte wie seit mehreren Jahren nicht mehr auf unserem Konto.

Nach dem Hinspiel gegen Waldenburg waren wir vorgewarnt, was für ein Spiel uns in etwa erwarten würde.

Voller Tatendrang starteten wir in das Spiel. Im Anschluss an einen gegnerischen Fehler legte sich Martin Henzi den Ball so zurecht, dass er sich die Ecke aussuchen und wunderbar das 1:0 buchen konnte.

In der Folge spielten wir in den ersten 5 Minuten förmlich Powerplay. Was in den darauffolgenden 5 Minuten folgte, war leider erneut die schwache Phase von Günsberg. Wir erhielten zwar keinen Gegentreffer, aber unser Spiel wurde weniger dominant. Der Hirsch war sichtlich überrascht, wie viel Raum der Gegner ihm überliess. Wir konnten also zeigen, dass wir in der Lage waren, dem Spiel unseren Stempel aufzuzwingen. Entgegen dem Spielverlauf erzielte jedoch der Gegner das 1:1! Wir wurden förmlich kalt geduscht. Und erneut schlug es bei Samuel Ryf im Tor ein.

Wir waren gefordert und mit einem Hammer erzielte Francesco Venturi das 2:2. Im Anschluss erhöhten Martin Henzi und Oliver Rüede das Score auf 4:2. Kurz vor der Pause kam der Gegner nochmals zu einem kleinen Zwischenerfolg in Form vom 4:3 Anschlusstreffer. 

Die Devise lautete nun: Unser Spiel durchziehen und den Sieg einfahren.

15 Sekunden nach Anpfiff zur 2.Halbzeit war es Francesco Venturi, welcher unsere Farben erneut zum Jubeln brachte. Nach einem Energieanfall erzielte Oliver Rüede seine heutigen Tore 2 + 3. Eine tolle Leistung von ihm wurde mit dem ersten Hattrick in seiner jungen Karriere gekrönt! Das Spiel plätscherte vor sich hin. Unsere Fans wollten beinahe an die Sonne gehen, da erzielte Francesco Venturi erneut einen Treffer. Wollte er sich in der Abwesenheit von seines Bruder etwa den gelben Helm zurückerobern? Man darf gespannt sein. Als Sahnehäubchen (quasi wie der Schaum auf einem eiskalten Bier) erzielte Dominik Schwab das 9:4, welches gleichzeitig auch dem Endstand entsprach.

 

Die Tore für den UHCGU erzielten:

 

3x Oliver Rüede

3x Francesco Venturi

2x Martin Henzi

1x Dominik Schwaab

 

 

2. Match gegen Hurricanes Bonningen

 

Die Pflicht war getan, nun sollte die Kür kommen, hörte man quasi fordernd von unseren Fans. Die Aufgabe war laut Tabelle ganz klar; Boningen sollte keine grosse Hürde für uns sein. Aber alles wie gewohnt der Reihe nach.

 

Wir starteten mit viel Selbstvertrauen in die Partie, das Ziel lautete - Siegen!

Nach kurzer Zeit haute Dominik Schwaab den Ball in die Maschen, er zauberte unseren Fans ein Lächeln ins Gesicht mit diesem herrlichen Treffer. Es folgte eine weitgehend verhaltene Halbzeit von uns. Ein Fehler in der Zuteilung/Blocken vom Schuss brachte den 1:1 Ausgleich. Zur Pause waren wir mit 2:1 in Front.

Wir spürten, dass Boningen einiges stärker war, als wir erwarteten. Folglich war für uns nun klar, dass wir in der zweiten Hälfte eindeutig das Zepter in die Hand nehmen mussten. Durch eingeübte Standardsituationen sowie sehr schnelles und effektives Kreuzen mit den eigenen Mitspielern sorgten wir für Tempo und Verwirrung beim Gegner. Schnell waren wir mit 5:1 in Front. Gut und gerne 3 Minuten waren laut der Matchuhr noch zu spielen und das Spiel war bereits entschieden.

Captain Martin wollte den anwesenden Zuschauern eine Show zu Saisonabschluss bieten. Hinter dem gegnerischen Tor setze er zu einem sehenswerten Zorro-Move an. Der Ball flog unter Applaus der eigenen und gegnerischen Spieler und Fans leider sehr knapp am Tor vorbei.

Der Endstand lautete schliesslich verdient 5:1 zu unseren Gunsten.

 

Abschliessend das kurze Fazit des Schreiberlings der Matchberichte.

Es war eine sehr starke sowie relativ konstante Saison von uns. Wir machten im Vergleich zur letzten Saison deutliche Fortschritte in der Kondition, den spielerischen Fähigkeiten sowie im Teamzusammenhalt.

Den 2. Platz haben wir gefestigt. Unser Saisonziel haben wir erreicht.

Das Hirschrudel aus Günsberg liess die heutige Runde beim Spaghettiplausch in der Casa Wyss in Niederwil ausklingen. Nochmals vielen Dank an Carina sowie Dominik Wyss für die ausgezeichneten Spaghetti Bolognese. Sowie die Einladung. Merci viu mau!

 

Bis zur kommenden Saison werden wir unsere Performance noch um Längen verbessern wollen. Unser Ziel wird mit Sicherheit sehr ambitioniert sein, schliesslich will der Hirsch aus Günsberg Grosses erreichen. Man darf also gespannt sein.

 

 

Die Tore für den UHCGU erzielten:

 

2x Doninik Schwaab

1x Martin Henzi

1x Francesco Venturi

1x Sven Siegenthaler

 

Martin Henzi

 

Dress Sponsor